Das Sportschifferzeugnis ist das amtliche E-Patent zum Führen von Sportbooten mit einer Länge bis zu 25 Metern auf Binnenschifffahrtsstraßen.

Dieser amtliche Schein ist auf fast allen Bundeswasserstraßen die Voraussetzung zum Führen von Motoryachten, welche eine Rumpflänge zwischen 20 m und 25 m aufweisen. Für gewisse Gewässerabschnitte, wie beispielsweise einige Teilstrecken der Elbe, benötigen Sie zusätzlich ein Streckenpatent.

Der Kurs, der die theoretische Ausbildung zum Sportschifferzeugnis E-Patent umfasst, kostet 350 €.

In dem Kurs werden der Aufbau, die Ausrüstung und die Funktionsweise von Binnenschiffen mit allen sicherheitsrelevanten Aspekten in Bezug auf die gute Seemannschaft dargestellt.

Im rechtlichen Teil geht es um die Lichterführung, Binnenschiffs-Untersuchungsordnung, Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung und sonstige relevante Grundlagen.

Ein weiterer Ausbildungsbestandteil ist die Gewässer-, Strömungs- und Wetterkunde. Die Wochenendkurse sind bei FluxAhoi in Berlin.

Theorie

Die Prüfung besteht aus folgenden Aufgaben:
Seemannschaft, Binnenschifffahrtsrecht, Gewässerkunde, Fahrzeugführung

Die offiziellen Prüfungsfragen sind veröffentlicht und Multiple-Choice-Fragen.


Praxis

Die praktische Prüfung entfällt, wenn der SBF Binnen Motor nachgewiesen wird.

mindestens 18 Jahre alt
ärztliches Zeugnis (Sehfähigkeit/allgemeiner Gesundheitszustand) zur Feststellung der Tauglichkeit durch Arbeitsmedizinischen Dienst
Zuverlässigkeit durch ein Führungszeugnis
SBF Binnen Motor
UBI Binnenfunkzeugnis

auf Anfrage