Kursinformationen

Das Long Range Certificate ist das allgemein gültige Funkbetriebszeugnis und damit die amtliche Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes im GMDSS für UKW, Grenzwelle, Kurzwelle und Seefunk über Satelliten. Es berechtigt zum Ausüben des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) auf Sportbooten. Dieses ist ausreichend für Charteryachten auf allen Seegewässern. Das LRC erfüllt die Standards des GMDSS und mit dem erhaltenen Wissen ist es möglich, auf einfachstem Weg sicher und schnell per digitaler Datenübertragung auf UKW, Grenzwelle und Kurzwelle oder per Satellitenfunk, z.B. Inmarsat, einen Notruf an den richtigen Adressaten zu richten, damit Suche und Rettung schnell und unkompliziert eingeleitet werden können. An Bord von Yachten mit Funkausrüstung ist der Besitz des entsprechenden Funkzeugnissen vorgeschrieben. Das LRC ist international sowie unbegrenzt gültig.

  • Kursbeitrag (inkl. Übungssoftware)
  • Prüfungsgebühren (siehe „Die Prüfung“)

In der Schulung werden alle notwendigen Fakten vermittelt, um anschließend routiniert am weltweiten Seefunkverkehr teilnehmen zu können. Es werden die Grundlagen der Funktechnik, rechtliche Bestimmungen, das System des GMDSS, das Arbeiten mit dem Jachtfunkdienst und die englischen Standard-Funksprüche sowie das internationale phonetische Alphabet geschult. Besonders wird die Abwicklung von Funkverkehr vermittelt – das Absetzen von Notmeldungen und der anschließende Notverkehr, außerdem Sicherheits-, Dringlichkeits- und Routineverkehr sowie der Umgang mit Fehlalarmen und die Verfahren beim Empfangen eines Notanrufs. Außerdem wird das Bedienen von Inmarsat-Satellitenfunkanlagen sowie von GW/KW-Funkanlagen geschult. Ziel ist, dass jeder Schüler am Ende des Kurses sicher im Umgang mit der Funkanlage und mit den Verfahren des Seefunkverkehrs ist.

Im Kurs erhaltet ihr eine Übungssoftware, zusätzliche Lehrmittel sind nicht unbedingt erforderlich. Sollten keine ausreichenden Englischkenntnisse vorhanden sein, werden wir uns auch darum eingehend kümmern. Das LRC berechtigt nicht zur Teilnahme am Binnenfunk, hierfür ist das UBI nötig. Ein Notebook und Englischkenntnisse sind von Vorteil, aber kein Muss.

Die Theorieausbildung umfasst ca. 8 Stunde und findet entweder an einem Samstag oder an zwei Abenden wochentags statt.

Amtliche Prüfungsgebühren
Theorieprüfung beim Prüfungsausschuss Berlin

Multiple-Choice-Fragen zu Merkmalen des Funkverkehrs, Kenntnisse des mobilen Seefunkdienstes, Rangfolge und Arten, Kenntnisse des mobilen Seefunkdiensts über Satellit, Frequenzen und ihre Nutzung, Bestimmungen/ Veröffentlichungen und Technik, GMDSS

Praxisprüfung beim Prüfungsausschuss Berlin

Abwicklung des Funkverkehrs, Abgabe von Sicherheits-, Dringlichkeits- und Notmeldungen, Routineverkehr, Antworten auf Funkverkehr, DSC-Anrufe, Inmarsat-Satellitenfunk, GW/KW-Anlage, Bedienung der Funkanlage

Prüfungstermine beim Prüfungsausschuss Berlin

SRC- Funkzeugnis oder vorherige Teilnahme am SRC-Kurs

Mindestalter 18 Jahre

Funkkurse

je 18-21:30 Uhr

Nov 02.+03.