Das A-Patent erlaubt das gewerbliche und nichtgewerbliche Führen von Binnenschiffen auf Binnen- und Seewasserstraßen bis zu der Grenze der Seefahrt. Es beschränkt sich auf die Zonen 1 bis 4, wobei einige deutsche Wasserstraßen zusätzliche Streckenpatente erfordern.

Dieser amtliche Schein ist die Voraussetzung zum Führen von Binnenschiffen, welche eine Rumpflänge von 35 m überschreiten, erlaubt. Eine allgemeine Längen- oder Nutzungseinschränkung gibt es nicht. Für Gefahrguttransporte und die Flussradarnavigation sind erweiterte Patente vorgeschrieben.

Dieser Kurs wird ausschließlich für Inhaber vom B-Patent oder C2-Patent angeboten.

Der Kurs, der die theoretische Ausbildung zum A-Patent umfasst, kostet 350 €.

Der Kurs behandelt thematisch:

  • Rechts- und Regelkunde entsprechend der Seeschifffahrtsstraßenordnung (SeeSchStrO) mitsamt Lichterführung, Schallsignalen und Funkabsprachen, Schifffahrtsordnung Emsmündung (EmsSchO) und der Kollisionsverhütungsregeln (KVR)
  • Terrestrische Navigation

Der Kurs findet auf der A.Köbis in Berlin Stralau statt.

Die Prüfung wird abgenommen durch die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, z.B. am Standort Magdeburg. Termine gibt es nahezu monatlich

Die Prüfungsfragen sind Multiple-Choice-Format und ein mündlicher Teil Navigation an der Seekarteggf.

Anmeldung (Aktuelles siehe www.elwis.de):

  • Schriftliche Anmeldung
  • eine anteilige Zahlungsaufforderung der Prüfungsgebühren erfolgt postalisch mit der Einladung zur Prüfungsteilnahme durch die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Anmeldeunterlagen (Aktuelles siehe www.elwis.de):

  • ggf. Beantragung eines Führungszeugnis Anlage O für Behörden oder Strafregisterauszug beim zuständigen Bürgeramt (Wohnsitz)
  • ggf. Originaldokument ärztliches Zeugnis Anlage B2 der Verordnung über das Schiffspersonal auf dem Rhein; nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Prüfung
  • andere Befähigungs- oder Prüfungszeugnisse
  • Kopie des Funkzeugnis UBI, C2-Patent oder B-Patent, die Originale sind am Prüfungstag vorzulegen
  • Kopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Lichtbild

mindestens 18 Jahre alt

C2- oder B-Patent

UBI Binnenfunkzeugnis

06.-11. Februar 2021

je 10-17 Uhr

und auf Anfrage