Patente

Das Sportschifferzeugnis ist das amtliche E-Patent zum Führen von Sportbooten mit einer Länge bis zu 25 m auf den meisten Binnenschifffahrtsstraßen.

Das B-Patent erlaubt das gewerbliche und nichtgewerbliche Führen von Fahrzeugen mit > 25 m Länge auf Binnenwasserstraßen (Zone 3 und 4) bis zu den seewärtigen Begrenzungen, für welche dann ein ergänzendes A-Patent notwendig wird.

Das A-Patent erlaubt das gewerbliche und nichtgewerbliche Führen von Binnenschiffen auf Binnen- und Seewasserstraßen (Zone 1-4) bis zur Seegrenze. Dieser Kurs wird ausschließlich für Inhaber vom B-Patent oder C2-Patent angeboten.

Für B- und A-Patent gelten keine allgemeinen Längen- oder Nutzungseinschränkung. Für Gefahrguttransporte und die Flussradarnavigation sind erweiterte Patente vorgeschrieben.

Für einige deutsche Wasserstraßen, z.B die Elbe und den Rhein, sind zusätzliche Streckenpatente erforderlich.  Für Gefahrguttransporte und die Flussradarnavigation sind erweiterte Patente vorgeschrieben.

Inhalt

Übersicht der Patente

E
B
A
Anwendung
Sportschifferzeugnis
ggf. gewerblich
ggf. gewerblich
Gewässer *
Binnen Zone 3-4
Binnen Zone 3-4
Binnen Zone 1-4
Bootslänge
< 25 m
> 25 m
> 25 m
Mindestalter
18 Jahre
Voraussetzungen
UBI, SBF Binnen, Führungszeugnis,Tauglichkeit gm. arbeitsmedizin. Dienst
* ausgenommen Bundeswasserstraßen mit erforderlichem Streckenpatent

Inhalte der Patent-AusbilduNG

Die Patentkurse erfordern den Wissensstand eines SBF Binnen Motor und ein UKW-Binnenfunkzeugnis. Aktuell können wir aufgrund einer geänderten Prüfungsordnung nur Kurse zum A-Patent anbieten.

Preisübersicht der Funkkurse

Der B-Patentkurs kann als Weiterbildungsmaßnahme vom Arbeitsamt finanziell erstattet werden. Weitere Informationen dazu bei uns vor Ort.

Buchung der Patentkurse

Bitte telefonisch unter 0176-31502341.
Der nächste A-Patentkurs findet am 11. und 12.4.2022 auf der A. Köbis statt.
Keine Felder gefunden.